Regelwerk

Der BWK ist Herausgeber des BWK-Regelwerkes und technisch-wissenschaftlicher Berichte. Mit dem Regelwerk werden moderne Instrumente für eine ganzheitliche, ökologisch orientierte quantitative und qualitative Wasser- und Abfallwirtschaft sowie einen umfassenden Bodenschutz bereitgestellt. Dies gilt insbesondere für solche Themen, für die es noch keine technischen Regeln gibt. Das BWK-Regelwerk und die technisch-wissenschaftlichen Publikationen werden von den technisch-wissenschaftlichen BWK-Arbeitsgruppen erarbeitet. Das BWK-Regelwerk gliedert sich in die BWK-Arbeitsblätter und BWK-Merkblätter. Die in Arbeitsblättern enthaltenen Festlegungen für Maßnahmen, Anlagen und Einrichtungen bilden einen Maßstab für einwandfreies technisches Verhalten, das insbesondere auch wirtschaftliche und ökologische Erfordernisse berücksichtigt. Sie werden im Zusammenwirken mit interessierten Fachkreisen in einem öffentlichen Verfahren erarbeitet. Mit den BWK-Merkblättern werden Empfehlungen zur Lösung von technischen und ökologischen Fragestellungen zu Maßnahmen, Anlagen und Einrichtungen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Erfordernisse gegeben. Technische Berichte enthalten technisches und ökologisches Grundlagenwissen und Ergebnisse von Untersuchungen zu aktuellen Fachfragen in der Wasser- und Abfallwirtschaft. BWK-Fachinformationen und Materialien erhalten ergänzende Fachinformationen und im Zuge der Erarbeitung von Regeln gegebenenfalls Zwischenberichte.

Das BWK Regelwerk: Merk- und Arbeitsblätter

 

  • Entwurf zum Arbeitsblatt BWK-A-3 / DWA-A 102: Misch- und Niederschlags­wassereinleitungen
  • Merkblatt BWK-M1: Hydraulische Berechnung von naturnahen Fließgewässern, Teil 1 Stationäre Berechnung der Wasserspiegellinie unter besonderer Berücksichtigung von Bewuchs- und Bauwerkseinflüssen
  • Merkblatt BWK-M2: Wasserbilanzmodelle in der Wasserwirtschaft – Kontinuierliche Niederschlagsabflussmodelle
  • Merkblatt BWK-M3: Ableitung von immissionsorientierten Anforderungen an Misch- und Niederschlagswassereinleitungen unter Berücksichtigung örtlicher Verhältnisse
  • Merkblatt BWK-M4: Grundsätze für die Erarbeitung des BWK-Regelwerkes
  • Merkblatt BWK-M5: Erarbeitung von Leistungsbeschreibungen und Leistungs-verzeichnissen zur Grundwasserprobennahme bei Altlasten im Lockergestein
  • Merkblatt BWK-M6: Mobile Hochwasserschutzsysteme – Grundlagen für Planung und Einsatz
  • Merkblatt BWK-M7: Detaillierte Nachweisführung immissionsorientierter Anforderungen an Misch- und Niederschlagswassereinleitungen gemäß BWK-Merkblatt 3

Die Software Verena.M7 ist seit Dezember 2008 verfügbar. Sie umfasst die Nachweisführung bei der Ableitung immissionsorientierter Anforderungen an Misch- und Niederschlagswassereinleitungen unter Berücksichtigung örtlicher Verhältnisse. Zur Software Verena werden in regelmäßigen Abständen Schulungen vom BWK-Bundesverband durchgeführt.

  • Merkblatt BWK-M8: Ermittlung des Bemessungsgrundwasserstandes für Bauwerksabdichtungen

Mehr Infos zum Regelwerk und zur Bestellung gibt es auf der Webseite des BWK Bundesverbandes.